Das Ostbüro der SPD : Von der Gründung bis zur Berlin-Krise.

1946 wurde auf Initiative Kurt Schumachers eine bis heute geheimnisumwitterte Organisation ins Leben gerufen, die für die Deutschlandpolitik der Sozialdemokratie bald eine zentrale Rolle spielen sollte: das Ostbüro der SPD. Zunächst zur Betreuung von Ostflüchtlingen gedacht, wurde das Ostbüro rasch...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Buschfort, Wolfgang.
Format: eBook
Language:German
Published: München : De Gruyter, 1991.
Series:Schriftenreihe der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte.
Subjects:
Online Access:CONNECT
CONNECT
Description
Summary:1946 wurde auf Initiative Kurt Schumachers eine bis heute geheimnisumwitterte Organisation ins Leben gerufen, die für die Deutschlandpolitik der Sozialdemokratie bald eine zentrale Rolle spielen sollte: das Ostbüro der SPD. Zunächst zur Betreuung von Ostflüchtlingen gedacht, wurde das Ostbüro rasch für all jene eine Kontakt- und Anlaufstelle, die sich der Zwangsvereinigung von SPD und KPD zur SED widersetzten. Als Nachrichtenbörse für Informationen über die SED-Diktatur und die Stimmungslage in der SBZ/DDR und als Organ zur Verbreitung sozialdemokratischen Gedankenguts stand es gegen den Macht.
Physical Description:1 online resource (143 pages)
ISBN:9783486703160
3486703161