Teenies und Ihre Peers : Freundschaftsgruppen, Bildungsverläufe und Soziale Ungleichheit.

Bibliographic Details
Main Author: Krüger, Heinz H.
Other Authors: Köhler, Sina M., Zschach, Maren.
Format: Book
Language:German
Published: Leverkusen-Opladen : Barbara Budrich-Esser, 2010.
Subjects:
Online Access:CONNECT
Table of Contents:
  • Cover; Teenies und ihre Peers. Freundschaftsgruppen, Bildungsverläufe und soziale Ungleichheit; Inhalt; Vorwort; 1. Der Stellenwert von Peers für die präadoleszente Bildungsbiografie
  • Einleitung; 1.1 Forschungstraditionen, Theoriebezüge und Ziele; 1.1.1 Forschungsrahmen; 1.1.2 Theoretische Bezugslinien und Ziele der Studie; 1.1.3 Methodologische Grundannahmen und methodisches Design der Längsschnittstudie; 1.2 Erhebungs- und Auswertungsverfahren der Längsschnittstudie; 1.2.1 Feldzugang und quantitative Vorstudie; 1.2.2 Die qualitative Hauptstudie.
  • 1.3 Kurze Einführung in die Beiträge dieses Bandes2. Mikroprozesse sozialer Ungleichheit an derSchnittstelle von Schule und Peerkultur in einerLängsschnittperspektive; 2.1 Präadoleszente Bildungsbiografien, Peers und sozialeUngleichheit in der Jugend- und Schulforschung; 2.2 Zwischen Exzellenzorientierung und verstärktem Risiko
  • Fallkontrastierung und Musterbildung untereiner Längsschnittperspektive; 2.3 Fazit und Ausblick; 3. Biografische Selbstthematisierungen imlängsschnittlichen Verlauf; 3.1 Einleitung und Fragestellung; 3.2 Stand der Forschung.
  • 3.3 Fallauswahl und Strukturierung des Fallvergleichs3.4 Sabrina Tietz
  • Selbstthematisierung als kreativer, kritisch resümierender Akt; 3.4.1 Sabrinas Lebensbilanzierung innerhalb der ersten Erhebungswelle 2005; 3.4.2 Sabrinas Lebensbilanzierung innerhalb der zweiten Erhebungswelle 2007; 3.4.3 Sabrinas Zukunftsvorstellungen innerhalb der ersten Erhebungswelle 2005; 3.4.4 Sabrinas Zukunftsvorstellungen innerhalb der zweiten Erhebungswelle 2007; 3.5 Nadja Tafel
  • Selbstthematisierung als nahezuunlösbare, unangenehme Aufgabe.
  • 3.5.1 Nadjas Lebensbilanzierung innerhalb der ersten Erhebungswelle 20053.5.2 Nadjas Lebensbilanzierung innerhalb der zweiten Erhebungswelle 2007; 3.5.3 Nadjas Zukunftsvorstellungen innerhalb der ersten Erhebungswelle 2005; 3.5.4 Nadjas Zukunftsvorstellungen innerhalb der zweiten Erhebungswelle 2007; 3.6 Zusammenfassung der Ergebnisse; 4. Der Wandel von Freundschaftskonstellationen beiHeranwachsenden im Alter zwischen 11 und 13Jahren; 4.1 Forschungsstand und Diskussion des Freundschaftsbegriffes; 4.2 Die Erfassung der Prozessdimension von Freundschaftsbeziehungen.
  • 4.2.1 Freundschaftsverlust durch fehlende Kontakte oder unauflösbare Konflikte4.2.2 Freundschaftserhalt als Intensivierung oder Reaktivierung der Beziehung; 4.3 Schlussfolgerungen zu den Freundschaftsbeziehungen im Längsschnitt; 5. Schule als Kontext und Thema von Peers in einer Längsschnittperspektive; 5.1 Stand der Forschung; 5.2 Thematisierung von Schule und schulischen Leistungen in der Peergroup; 5.2.1 Peers als Schulleistungsunterstützer; 5.2.2 Peers als vorrangiger gemeinsamer Erfahrungs- und Freiraum von schulischer Leistungserbringung.